Rechtsfragen einer Anerkennung des e-Sports als gemeinnützig : erstellt für den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) ; Düsseldorf, 10.08.2019

Titel

Rechtsfragen einer Anerkennung des e-Sports als gemeinnützig : erstellt für den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) ; Düsseldorf, 10.08.2019

Beschreibung

Das vom DOSB in Auftrag gegebene Gutachten hatte das Ziel, „Rechtsfragen einer Anerkennung des eSports als gemeinnützig“ zu klären und damit einen explizit juristischen Blick auf das Themenfeld „eSport“ zu richten, unabhängig von der strategischen Position des DOSB. Wie Prof. Dr. Fischer auf der Grundlage des geltenden Rechts in Gestalt der Auslegung durch den Europäischen Gerichtshof und die höchstrichterliche Rechtsprechung in Deutschland darlegt und mit fundierten Argumenten hinterlegt, erfüllt „eSport“ nicht die rechtlichen Bedingungen, um als gemeinnützig anerkannt zu werden. In seiner Analyse stellt Herr Prof. Dr. Fischer weiterhin fest, dass dies alle Konsolen-/Computerspiele umfasst und daher auch den Teil der virtuellen Sportarten betrifft, der ausschließlich an der Konsole / am Computer gespielt wird und der sich in der Unterteilung des DOSB als ein Ausschnitt unter dem Begriff der virtuellen Sportarten wiederfindet. (DOSB)

Ersteller

Fischer, Peter

Quelle

BISp

Datum

2019

Sprache

deu

Publikationsform

Aufsatz

Zitat

Fischer, Peter (2019). Rechtsfragen einer Anerkennung des e-Sports als gemeinnützig : erstellt für den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) ; Düsseldorf, 10.08.2019. Abgerufen von Externer Link zum Volltext

Ausgabeformate